Kader

Liga: A-Junioren Verbandsstaffel Nord

Saisonziel: Klassenerhalt

 

Abwehr

Mittelfeld

Stürmer

News

Uwe Ozimek nicht mehr Trainer der U19

 

Die Verbandsstaffel-A-Jugend lädt zum Probe- und Sichtungstraining ein

Das Probe- und Sichtungstraining für den Kader der Verbandsstaffel-A-Jugend für die kommende Saison 2015/2016 findet an folgenden Tagen statt:

Dienstag, Mittwoch & Freitag jeweils von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Treffpunkt: SVB-Stadion (71032 Böblingen, Im Silberweg 1, hinterer Tribünentrakt, Kabine 5)

 

Zeitungsbericht über den sensationellen Sieg der U19 gegen den 1. FC Heidenheim im WFV-Pokal und den Einzug ins Halbfinale in der Kreiszeitung Böblingen

 

Sensationeller 1:0 Sieg gegen Heidenheim – SVB U19 im Halbfinale des WFV-Pokal

Was nach der blamablen 5:2 Schlappe in Gmünd keiner geglaubt hatte, ist eingetreten. Die U19 der SV Böblingen zeigte sich von ihrer guten Seite, wie von Trainer Uwe Ozimek gewünscht.

Das Spiel begann auf beiden Seiten verhalten. Die Gäste hatten etwas mehr vom Spiel. Torchancen blieben aber auf beiden Seiten Mangelware. Böblingen stand gut und ließ sich vom Tabellenführer der 2. Liga nicht locken. Endlich ging die Defensive einmal kompromisslos zu Werke. Mit einem 0:0 ging es auch in die Pause.
Das Trainerteam forderte die Jungs zur Pause auf ruhig etwas mutiger nach vorne zu spielen. Aber Heidenheim merkte nun, dass im Vorbeigehen nichts zu holen ist. Mit zunehmender Dauer schlichen sich auch verständlicherweise kleine Unachtsamkeiten in der Böblinger Hintermannschaft ein, die aber ohne Folgen blieb. Mit der Einwechslung von Lars Jäger und Tim Kühnel setzte Böblingen alles auf eine Karte. Heidenheim fiel erstaunlicherweise nicht mehr viel ein.
Böblingen drängte jetzt auf den Sieg. Als in der 86. Minute Tim Kühnel auf der rechten Seite durchgebrochen war, kam seine Flanke direkt auf Lars Jäger, der die Kugel volley ins Gästetor jagte. Die einzigste richtige Chance im zweiten Durchgang und die saß. Effektiver geht es nicht. Danach war Schluss und Böblingen feierte unter großem Jubel vor ca. 250 Zuschauern den Einzug ins WFV-Pokal Halbfinale.

Am Sonntag ist dann wieder Punktspielalltag angesagt, wenn es um 11:30 Uhr gilt im Heimspiel gegen Schwäbisch Hall 3 wichtige Punkte einzufahren. Mit einer annähernd guten Leistung müsste das zu machen sein. Jetzt gilt es Konstanz zu zeigen, so Trainer Uwe Ozimek.

Hier geht es zur Bildergalerie.

 

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Die U19 der SV Böblingen wünscht frohe Weihnachten, erholsame und besinnliche Feiertage sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015.

U19_Saison 2014-2015_Frohe Wehnachten

 

 

 

 

 

 

Souveräner Sieg der U19 beim Städecup im Glaspalast Sindelfingen

Leichter als es Trainer Uwe Ozimek erwartet hatte wurde es der SVB U19 beim Städtecup gemacht. Es hatte den Anschein, als seien die Gegner aus der Bezirksstaffel nicht an ihr Niveau vom letzten Jahr herangekommen.

Im Auftaktspiel konnte der GSV Maichingen sicher mit 4:0 bezwungen werden.

Das nächste Spiel gegen den TV Darmsheim gestaltete sich etwas schwerer. Der Gegner stand meist hinten drin und versuchte ein ordentliches Resultat zu erzielen. Dennoch gewann Böblingen auch dieses Spiel verdient mit 3:0 Toren.

Der Nachbar vom TSV Dagersheim hatte sich im dritten Gruppenspiel besonders viel vorgenommen. Aggressiv und mit viel kämpferischem Einsatz versuchten es die Schwarz-weißen. Aber auch das half nichts gegen großartig aufspielende Böblinger, die in diesem Spiel beim 5:1 Sieg ihr einziges Gegentor im Turnier hinnehmen mussten.

Im letzten Spiel kam es dann gegen den VFL Sindelfingen zu einem echten Endspiel. Böblingen hätte ein Unentschieden gereicht, aber darauf ließ sich die U19 erst gar nicht ein. Nach großartiger Sindelfinger Gegenwehr schlug Böblingen mit 2:0 nochmals zu und sicherte sich ungeschlagen mit 12 Punkten und 14:1 Toren souverän den Städtecup im Sindelfinger Glaspalast. Als herausragende Torschützen konnte sich Ertan Bayrak und Ante Jurkic mit jeweils 4 Toren auszeichnen. Lars Jäger brachte es auf 3 Treffer.

Mit dem Gewinn des Städecups in diesem Jahr gelang der U19 der SV Böblingen um Trainer Uwe Ozimek der „Hattrick“ – es war der 3. Gewinn dieses Turniers in Folge!

Hier geht’s zu  den Online-Zeitungsartikeln der Kreiszeitung Böblingen:

 

Vorrundenrückblick und Wintervorbereitung der U19 der SVB

Nach gelungener Vorbereitung mit dem unvergessenen Trainingslager im Zillertal in Hippach und den hervorragenden Testspielresultaten war die Zielsetzung der Mannschaft mindestens unter den ersten drei Mannschaften zu stehen. Das Team schloss zwar das Spieljahr 2014 nach dem 4:2 Sieg gegen Abstatt mit Platz 3 ab, aber insgeheim hatte man sich ganz oben gewünscht zu stehen. Nur dazu fehlt der technisch beschlagenen Mannschaft die letzte Konsequenz den Kampf anzunehmen und vor allem die Konstanz. Aber dazu hat sie ja noch die ganze Rückrunde vor sich.

Hier geht’s zum Online-Zeitungsartikel der Kreiszeitung Böblingen.

Ebenfalls erfolgreich war die Mannschaft im Pokalwettbewerb, wo sie nach Siegen gegen den TSV Blaustein (6:3), den VfL Kirchheim/Teck (6:0) und den FSG Hollenbach (2:0) – übrigens als einzigste aus dem Kreis Böblingen – im Viertelfinale steht. Im April wartet dann ein Leckerbissen mit dem Oberligisten FC Heidenheim.

Die Vorbereitung dazu beginnt am Dienstag, den 10. Februar 2015 um 18:30 Uhr. In den 6 Vorbereitungswochen wird vom 6. bis 8. März (Freitag bis Sonntag) wieder ein Trainingslager in Böblingen absolviert, dessen Bestandteile u. a. Aquajogging sowie Koordinations- und Konzentrationstraining sind.

Folgende Testspiele stehen auf dem Programm:
14. Februar 2015 (Samstag): FSV Waiblingen (A-Junioren) vs. SVB U19 (14:00 Uhr)
25. Februar 2015 (Mittwoch): Spvgg. Holzgerlingen (A-Junioren) vs. SVB U19 (19:30 Uhr)
28. Februar 2015 (Samstag): TSV Ehningen (A-Junioren) vs. SVB U19 (15:00 Uhr)
7. März 2015 (Samstag): SVB U19 vs. FC Rottenburg (A-Junioren Verbandsstaffel Süd) (16:30 Uhr)
8. März 2015 (Sonntag): SVB U19 vs. JSG Hengstett (A-Junioren) (10:30 Uhr)
15.März 2015 (Sonntag): SV Zimmern (A-Junioren Verbandsstaffel Süd) vs. SVB U19 (Zeit noch offen)

Hier geht’s zum Wintervorbereitungsplan.

Am Sonntag, den 22. März 2015 beginnt dann die Rückrunde mit dem schweren Auswärtsspiel beim VFL Nagold um 10:30 Uhr. Zum ersten Heimspiel im neuen Jahr erwartet die U19 dann die Spvgg. Cannstatt, eine Mannschaft gegen die man nach der 5:2 Schlappe aus dem Hinspiel noch etwas gut zu machen hat.

 

Zeitungsbericht über die Saisonziele der U19 der SV Böblingen in der Kreiszeitung Böblingen

 

Zeitungsbericht über das Traingslager der U19 der SV Böblingen in der Kreiszeitung Böblingen

U19_Saison 2014-2015_Zeitungsbericht SZBZ (30.08

Hier geht’s zum Online-Zeitungsartikel.

 

U19 aus dem Trainingslager im Zillertal zurück – Wacker Innsbruck sensationell 7:1 geschlagen

Drei anstrengende Tage in Hippach im Zillertal sind für die U19 der SV Böblingen erfolgreich zu Ende gegangen.
Insgesamt wurden 2 Laufeinheiten, 3 Trainingseinheiten und ein Spiel gegen Wacker Innsbruck, den Tiroler Landesmeister und Aufsteiger in die 2. Liga der A-Junioren, absolviert.
24 Spieler waren dabei, davon arbeiteten 22 auf dem Platz und 2 verletzte Spieler machten ihr Rehaprogramm im Fitness-Studio in Mayrhofen, in dem auch die verletzten Spieler des VfB Stuttgart vor kurzem trainierten.
Quartier bezog die Mannschaft im Hotel Weinstadel in unmittelbarer Nähe zum Trainingsgelände (Lindenstadion) in Hippach. Die Verpflegung dort war wieder sensationell. Das Wetter war durchwachsen, aber ideal zum Trainieren.
Die Jungs arbeiteten sehr diszipliniert und waren hochmotiviert bei der Sache. Koordination, Schusstraining und Abschluss nach Flanken, sowie Spielformen und Verschieben waren das Thema in diesen Tagen.

Als Zugabe wurde auf dem Heimweg am Mittwochabend noch gegen den Tiroler A-Junioren-Landesmeister Wacker Innsbruck gespielt.
Bereits in der 2. Minute geriet die U19 mit 0:1 in Rückstand. Die Innsbrucker drückten mächtig aufs Tempo, die Beine der Böblinger waren sichtlich schwer. Dennoch gelang Ante Jurkic in der 17. Minute der Ausgleich. Böblingen stand jetzt höher und bekam das Spiel zusehends in den Griff. Durch eine nahezu perfekte Chancenauswertung drehte die U19 das Spiel zwischen der 26. und 41. Minute und zog auf 1:5 davon. Die Torschützen dazu waren Berkay Aktürk, Tim Kühnel, Tim Schwaiger und Moritz Ewald.
Im zweiten Durchgang wechselten die Trainer Uwe Ozimek und Imre Toth die komplette Mannschaft aus. Die Jungs, die jetzt auf dem Platz waren, standen denen der 1. Halbzeit in nichts nach. Nur die Chancenverwertung war äußerst dürftig. Böblingen beherrschte das Geschehen und war Herr im fremden Hause. Zu 2 weiteren Toren zum 1:7 Endstand reichte es durch Vinko Cosic und Philipp Schott dennoch. Der Trainer der Wacker-Elf, Wesley Schenk (ehemaliger Profi beim FC Bayern München zwischen 1974 und 1977) war nach dem Spiel sichtlich bedient. Eine so hohe Niederlage war ihm noch nie untergekommen. Er lobte unsere SVB-Elf und attestierte ihr eine gute Zukunft.
Anschließend wurde der Heimweg angetreten. Am Donnerstag gegen 3 Uhr morgens waren alle wieder wohlbehalten in Böblinger.

Kommenden Sonntag steht das erste Pflichtspiel auf dem Programm. Dann muss die U19 im Pokal zum Verbandstaffel-Aufsteiger Süd TSV Blaustein bei Ulm reisen. Anpfiff dort ist um 10:30 Uhr.

 

Zeitungsbericht über die U19 der SV Böblingen in der Kreiszeitung Böblingen

U19_Saison 2014-2015_Zeitungsbericht KRZ (06.08.2014)

 

 

Zeitungsbericht über die U19 der SV Böblingen in der Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung

U19_Saison 2014-2015_Zeitungsbericht SZBZ (30.07.2014)

 

Als Höhepunkt der Vorbereitung findet ein Trainingslager im Zillertal statt

Als Besonderheit findet zum Abschluss des Trainingslagers ein Testspiel gegen den Tiroler A-Juniorenmeister Wacker Innsbruck statt.

Fast schon traditionell findet dieses Jahr auch wieder ein Trainingslager in Hippach im Zillertal (Österreich), wo sich die letzten Jahre u. a. schon die Bundesligaprofis vom HSV und zwei Wochen vor der U19 der SV Böblingen auch die des VfB Stuttgart auf die Bundesligasaison vorbereiteten, statt.

Quartier wird wieder im Hotel Weinstadl, welches in unmittelbarer Nähe zum Stadion liegt, bezogen.

Vom 25. bis 27. August  (Montag bis Mittwoch) arbeiten die Jungs im naheliegenden Lindenstasdion in Hippach mit zahlreichen Trainingseinheiten an ihrer Fitness und Technik.
Neben den Trainingseinheiten auf dem Platz wird auch eine kräftezehrende Höhenwanderung mit 500 Höhenmetern absolviert. Des Weiteren stehen auch noch Besprechungen, Analysen, Teambuilding-Maßnahmen sowie die Wahl des Kapitäns auf dem Programmplan.

Als besonderer Leckerbissen ist es Trainer Uwe Ozimek gelungen, den Tiroler A-Juniorenmeister Wacker Innsbruck für ein Vorbereitungsspiel zu verpflichten. Ausgetragen wird dieses Spiel auf dem Heimweg am Mittwoch, den 27. August in Uderns im Zillertal. Spielbeginn hierzu ist um 18:30 Uhr.

Zuvor gibt es mit dem Besuch der Sommerrodelbahn ARENA-Coaster in Zell am Ziller noch eine entspannende, spaßige und Teamgeist fördernde Belohnung.

 

Hier finden Sie den genauen Programmablauf des Trainingslagers in Hippach/Zillertal (Österreich) vom 25. bis 27. August  (Montag bis Mittwoch).