SVB C-Juniorinnen qualifizieren sich für die Zwischenrunde des Sparkassen Junior Cups

In einer teilweise etwas ungewohnten Mannschaftszusammensetzung traten die C-Juniorinnen am letzten Wochenende beim Vorrundenturnier des Sparkasssen Junior Cups in Sindelfingen-Maichingen an.

Im ersten Spiel gelang gegen den SG Schorndorf mit einem 0:0 ein solider Start ins Turnier. Da in der Offensive etwas die Durchschlagskraft fehlte, trennte man sich auch im zweiten Spiel gegen den TSV Heimerdingen mit 0:0. Im dritten Spiel mussten sich die C-Mädels nach einem umkäpften Spiel schlussendlich gegen den späteren Gruppenersten knapp mit 0:1 geschlagen geben.

Somit blieben nur noch zwei Spiele, um die nötigen Punkte für die Qualifikation zur Zwischenrunde zu holen. Trotz großer Bemühungen kamen die C-Juniorinnen auch im vierten Spiel gegen die SGM Nufringen/​Gärtringen/​Rohrau nicht über ein 0:0 hinaus. Somit war das letzte Vorrundenspiel gegen den TSV Heimsheim ein kleines Endspiel für die Qualifikation für die Zwischenrunde.

Auch im letzten Spiel waren Torschancn auf beiden Seiten Mangelware. Als schon alles nach einem erneuten 0:0-Unentscheiden aussah, konnten die C-Mädels kurz vor dem Ende des Spiels einen schönen Angriff doch noch zum umjubelten 1:0 Siegtreffer abschließen.

 

Somit qualifizierten sich die SVB C-Juniorinnen am Ende mit sehr guten Leistungen in den unheimlich knappen und umkämpften Spielen mit 6 Punkten für die Zwischenrunde des Sparkassen Junior Cups in Feuerbach.

 

Es haben gespielt: Emilia Giemsa, Hannah Guhl, Anisa Haziri, Theodora Lazarevic, Sophie Lux, Lucienne Marquardt, Perin Mohamed Ali (1 Tor), Katrin Reinhardt, Sara Schütz

 

Jochen Bold, 09.02.2019

– – – – – – – –

 

SVB C-Juniorinnen gewinnen das Hallenturnier des TSV Steinhaldenfeld

Von Beginn an waren die SVB C-Mädels beim Turnier in Steinhaldenfeld hellwach. Der Auftakt konnte auch mit einem 3:1 gegen den 1. FC Lauchau Lachäcker I erfolgreich gestaltet werden. Mit viel Elan ging es auch ins zweite Vorrundenspiel, dass mit 2:0 gegen die zweite Mannschaft des gastgebenden TSV Steinhaldenfeld gewonnen werden konnte. Die makellose Bilanz der Vorrunde wurde mit einem 3:0 im letzten Vorrundenspiel gegen den SV Fellbach aufrechterhalten.
Somit qualifizierten sich die Böblingen C-Juniorinnen mit 9 Punkten für das Halbfinale. Dort sahen die zahlreichen Zuschauer ein packendes Spiel, ehe ein richtiger „Kracher“ den Sieg gegen die erste Mannschaft des TSV Steinhaldenfeld einleitete. Im anderen Halbfinale setzte sich die Mannschaft aus Sindelfingen gegen die erste Mannschaft des 1. FC Lauchau Lachäcker durch. Somit stand das Finale mit dem VfL Sindelfingen gegen die C-Juniorinnen des SV Böblingen fest.
Das Finale war ein spannendes und intensiv geführtes Spiel von zwei sehr guten Mannschaften, die sich nichts schenkten. Trotz sehr guter Torchancen auf beiden Seiten musste das Spiel in die Verlängerung. Als sich auch da keine der beiden Mannschaften einen Sieg herausspielen konnte, musste der Turniersieger über das 9m-Schießen ermittelt werden.
Nach je einem verschossenen und einem verwandelten 9m-Schuss sicherten sich die SVB C-Juniorinnen nach einer großartigen Leistung mit dem letzten 9m-Schuss den Turniersieg gegen einen ebenfalls stark spielenden VfL Sindelfingen.

Es haben gespielt: Hella Albus (7 Tore), Emilia Giemsa, Hannah Guhl (1), Anisa Haziri, Kim Hofmeister (3), Theodora Lazarevic, Sophie Lux, Katrin Reinhardt, Sara Schütz (1), Hira Okur

Jochen Bold, 27.01.2019
– – – – – – – –

C-Juniorinnen gewinnen die Hallenbezirksmeisterschaft 2018/19

Die SV Böblingen C-Juniorinnen haben durch eine großartige Leistung die diesjährige Hallenbezirksmeisterschaft in der Hinterweilhalle in Sindelfingen gewonnen.
Beim ersten Spiel des Turniers trafen die C-Juniorinnen auf die aus der Feldrunde bekannte SGM Nufringen/Gärtringen/Rohrau. Beide Mannschaften brauchten ein wenig Zeit, um sich auf das Hallenspiel einzustellen. Den Böblinger Spielerinnen gelang am Ende der wichtige Treffer zum 1:0. Beim zweiten Spiel fanden die C-Mädels kein Mittel, die spielerische Überlegenheit in einen Treffer umzuwandeln. Kurz vor Schluss gelang es den Spielerinnen aus Glatten, eine Unordnung der Böblinger zum 0:1 auszunutzen.
Diese Niederlage münzten die Böblinger Spielerinnen allerdings nach einer kurzen Phase der Enttäuschung in große Motivation für die nächsten Turnierspiele um. So konnte im darauffolgenden Spiel die SGM Pfrondorf-Mindersbach/Oberes Nagoldtal mit 3:0 geschlagen werden. Im abschließenden Gruppenspiel ging es gegen die bis dahin überzeugend aufspielende Mannschaft aus Neubulach. Mit einer sehr guten Leistung konnten die Böblinger C-Mädels das Spiel mit 2:0 für sich entscheiden. Somit sicherten sie sich den ersten Platz in der Gruppe 2 und qualifizierten sich für das Halbfinale gegen den SV Oberreichenbach.
In einem spannenden Spiel schafften die Böblinger Spielerinnen erneut eine deutliche Leistungssteigerung. Am Ende des Halbfinales lautete das verdiente Endergebnis 4:0 für die Böblinger C-Juniorinnen. Da im zweiten Halbfinale die VfL Sindelfingen Ladies gegen die SGM Nufringen/Gärtringen/Rohrau unterlegen waren, endete somit das Turnier mit derselben Spielpaarung, wie die Gruppe 2 begonnen hatte, nämlich: SGM Nufringen/Gärtringen/Rohrau – SV Böblingen.
Im Finale fanden die C-Mädels einige Zeit nicht den Schlüssel zum Torerfolg. Ein erfolgreich verwandelter 6m-Strafstoß brachte die Böblinger Mannschaft auf die Siegerstraße. Mit viel Dynamik und Engagement gelang noch ein Treffer zum 2:0 Erfolg und bescherte am Ende nach einer großartigen Turnierleistung aller Spielerinnen den Titel „Bezirkshallenmeister BB/Calw 2018/19“.

Es haben gespielt: Hella Albus (7 Tore), Emilia Giemsa, Hannah Guhl (3), Anisa Haziri, Kim Hofmeister, Theodora Lazarevic, Lisa Loreck, Sophie Lux, Katrin Reinhardt (1), Sara Schütz (1)

Jochen Bold, 09.12.2018

– – – – – – – – –

Erneut hoher Sieg der C-Juniorinnen im Spiel gegen den SV Bondorf

SV Böblingen C-Juniorinnen – SV Bondorf: 13:0 (7:0) Am vorletzten Spieltag wartete mit dem SV Bondorf erneut eine unbekannte Mannschaft auf die C-Juniorinnen. Zudem stellte sich zu Spielbeginn heraus, dass der eingeteilte Schiedsrichter nicht erschien, so dass ein Trainer der SVB hier einspringen musste.

Die C-Juniorinnen ließen sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen und zwängten dem Gegner ihr Spiel auf. Bis zur Halbzeit konnten sie sich mit viel Dynamik eine 7:0-Halbzeitführung erarbeiten.

Mit diesem Halbzeit-Stand im Rücken kamen die C-Juniorinnen schlussendlich zu einem verdienten 13:0-Sieg gegen den SV Bondorf.

Am letzten Spieltag geht es nun gegen den aktuell zweitplatzierten VfL Sindelfingen, wo sicherlich der stärkste Gegner der Qualistaffel 1 wartet. Aber mit der gleichen Dynamik, Technik und dem notwendigen Quäntchen Glück kann auch in dem Spiel ein gutes Ergebnis herausspringen.

Es haben gespielt: Hella Albus (5 Tore), Emilia Giemsa, Hannah Guhl (1), Anisa Haziri, Kim Hofmeister (5), Lisa Loreck, Theodora Lazarevic, Sophie Lux, Katrin Reinhardt (1), Sara Schütz (1), Elisa Straub

Jochen Bold, 23.10.2018

– – – – – – – – –

Dritter Sieg im dritten Spiel

Am dritten Saisonspiel wartete mit der neuen Mannschaft USYS Academy Stgt/​Hildrizh eine unbekannte Aufgabe auf die C-Juniorinnen. Schnell stellte sich heraus, dass diese sich noch im Aufbau befindliche und zusätzlich durch abwesende Spielerinnen geschwächte Mannschaft erneut kein ernsthafter Gegner darstellen wird.
Trotzdem kamen die C-Juniorinnen zu Beginn nur schwer ins Spiel. Flüssige Kombinationen und ein gutes Zusammenspiel waren in den ersten Spielminuten Mangelware. Mit der Zeit stellten sie die C-Juniorinnen aber auf den Rasenplatz und den Gegner ein und kamen am Ende zu einem hohen Sieg.
Auch an dieser Stelle ein großes Kompliment an die Mannschaft von USYS Academy Stuttgart/​Hildrizhausen, die bis zur letzten Minute sehr gut dagegen gehalten und als sehr gute Gastgeber präsentiert haben.

Es haben gespielt: Hella Albus (4 Tore), Emilia Giemsa (2), Hannah Guhl (2), Anisa Haziri (1), Kim Hofmeister (6), Lisa Loreck, Sophie Lux, Katrin Reinhardt (1), Sara Schütz (3), Elisa Straub

Jochen Bold, 29.09.2018
– – – – – – – – –

Hoher Sieg gegen eine unerfahrene Gechinger Mannschaft

Am zweiten Saisonsspiel ging es gegen die Spfr Gechingen. Unsere C-Juniorinnen zeigten von Anfang an, dass sie einen Tick schneller und erfahrener als die Gechinger Spielerinnen sind. Somit stand es schon nach wenigen Minuten 3:o für die Böblingerinnen.
Diese Überlegenheit konnte das ganze Spiel aufrecht erhalten werden.

Großen Respekt gebührt den Gastgebern aus Gechingen, die trotz der hohen Niederlage nie die Köpfe hängen ließen!

Es haben gespielt: Hella Albus (3), Emilia Giemsa (2), Hannah Guhl (1), Anisa Haziri (1), Kim Hofmeister (12), Lisa Loreck, Theodora Lazarevic, Sophie Lux, Katrin Reinhardt, Elisa Straub

– – – – – – – – –

C-Juniorinnen beschenken sich zum Saisonauftakt mit einem Sieg

Am Freitag Abend startete die neu formierte Mannschaft der C-Juniorinnen. Neben einem Abgang rückten vier Spielerinnen aus der D-Jugend nach.

Ohne jegliche Abstimmungsschwierigkeiten legten die Spielerinnen gleich druckvoll los. Sie spielten sich zahlreiche Torchancen heraus, ehe in der 18. Minute das Tor zur 1:0-Führung fiel. Bis zu Halbzeit konnten die C-Juniorinnen die Führung auf 4:0 ausbauen.

Nach der Halbzeit erhöhten die C-Juniorinnen schnell auf 7:0. Den Schlusspunkt setzten aber Mitte der zweiten Halbzeit die Gäste aus Nufringen, die gegen eine umgestellte Abwehr das 1:7 erzielen konnte.

Gleich im ersten Saisonspiel zeigten die C-Juniorinnen eine sehr gute Leistung und feierte beim Abpfiff einen verdienten Sieg.

Es haben gespielt: Hella Albus (3), Emilia Giemsa, Hannah Guhl (1), Anisa Haziri, Kim Hofmeister (2), Lisa Loreck, Theodora Lazarevic, Sophie Lux, Katrin Reinhardt, Sara Schütz (1), Elisa Straub

Jochen Bold, 17.09.2018