4 Siege in Folge für die U11a in der D-Kreisstaffel 3

08.05.2018 – Mit 4 Siegen in Folge ist die U11a sehr erfolgreich in die wfv-Rückrunde gestartet. Dabei geht es wie üblich beim SVB bereits ein halbes Jahr vorher schon gegen die nächsthöhere Jugend, für die U11a in der D-Jugend Kreisstaffel 3.

Nach dem deutlichen 5:0 im ersten Spiel gegen die SGM Rohrdorf stand am 28.04. die SGM VfR Beihingen Oberschwandorf auf dem Kunstrasen am Goldberg als Gegner auf dem Platz. Die meist ein Kopf größeren gegnerischen Spieler boten der U11a lange Zeit Paroli, blockten zahlreiche Angriffe ab, warfen sich in jeden Schuss und hatten mit eigenen Kontern einige Möglichkeiten auf ein eigenes Tor. Bis zur Halbzeit aber blieb es beim 0:0. Auch nach dem Seitenwechsel stürmten die Böblinger ein ums andere Mal auf das gegnerische Tor zu, allein der Ball wollte einfach nicht über die Linie – nicht zuletzt auch aufgrund des ausgezeichnet parierenden Torwarts von Beihingen. Kurioserweise war der Siegtreffer für die U11a dann ein Abwehrschuss des Torwarts, der von unserem Stürmer ins Tor abprallte. Letztlich verdient gewann die jederzeit überlegene U11a mit 1:0.

Das erste Auswärtsspiel fand am 05.05. gegen den VfL Nagold III auf einem deutlich größeren Spielfeld statt. Die Böblinger kamen mit dem größeren Raumangebot aber gut zurecht und schon nach 2 Minuten wurde nach einem Sprint über das halbe Feld der Ball platziert ins rechte Eck geschoben – aber der Nagolder Torwart konnte noch zur Ecke abwehren. Mit frühem Pressing, schnellem Umschaltspiel und mutigem Einsatz setzten die Böblinger den Gegner permanent unter Druck, dieser konnte sich nur gelegentlich mit langen Bällen nach vorne Luft verschaffen und gelegentlich einen Konter setzen, der aber von der felsenfesten Abwehr stets abgefangen wurde. Kurz vor der Halbzeit gelang dann der 1:0 Führungstreffer. Nach der Halbzeit dann wieder eine perfekte Kooperation aus Mittelfeld und Angriff mit einem Pass in die Schnittstelle und dem Abschluss zum 2:0. Beim 3:0 lenkte der gegnerische Torwart einen Eckball mit der Hand ins eigene Tor. Etwas unaufmerksam waren die Böblinger dann beim Gegentor, als der Gegner nach einem langen Ball alleine auf unseren Torhüter zu rannte und den Ball unhaltbar versenkte. Beim 3:1 blieb es dann und die U11a hatte wieder gegen teils 2 Jahre ältere Gegenspieler ungefährdet gewonnen.

Zu ungewohnter abendlicher Zeit und gnadenlosem Sonnenschein mussten die Böblinger am 08.05. unter der Woche zum SC Neubulach II reisen. Einen guten Start erwischte die U11a mit dem 1:0 schon nach 2 Minuten. Danach aber taten sich die SVBler schwer, weitere Tore zu schießen. Der Gegner stellte sich immer wieder dazwischen und attackierte früh unsere Stürmer, denen das Glück für einen erfolgreichen Abschluss fehlte. Erst nach 20 Minuten gelang das 2:0 als Halbzeitstand. Nach dem Wechsel verflachte die Partie und die Konzentration lies nach dem langen Tag und der prallen Sonne deutlich nach. Trotzdem suchte die U11a immer wieder den Torabschluss, der dann erst 5 Minuten vor Spielende mit einem Abstauber zum 3:0 gelang. Postwendend verkürzten die Neubulacher auf 3:1 und bekamen ihre „zweite Luft“. Mit letzter Kraft stemmten sich die Böblinger gegen die Angriffswellen, doch in der letzten Minute war der Gegner wieder erfolgreich und verkürzte auf 3:2. Den möglichen Ausgleich verhinderten die SVBler dann aber erfolgreich und siegten damit im 4. D-Jugendspiel und führen die Tabelle als Erster an.

——

U11a gewinnt souverän erstes D-Jugendspiel

21.04.2018 – Nach monatelanger Vorbereitung auf das neue D-Jugend-Spielsystem mit 8 Feldspielern, Abseits und Rückpassregel war es am Samstag für die U11a nun endlich soweit – das erste D-Jugend-Pflichtspiel stand an.

Gegen die SGM Rohrdorf waren die jungen Böblinger deshalb motiviert bis in die Haarspitzen. Bei strahlendem Sonnenschein traten die Kicker gegen teilweise 2 Jahre ältere Spieler aus dem Schwarzwald an. Ohne Scheu und Nervosität begann die U11a sofort, die taktischen Anweisungen des Trainertrios Fatmir, Mate und Neki auf dem Spielfeld umzusetzen. Dazu gehörten eine 3-1-3-1 Anfangsformation, frühes Pressing und knallhartes Verteidigen.

Und schon nach 3 Minuten klingelte es für den SVB. Mit schnellem Kombinationsfußball wurde der Gegner überrannt und verdient zum 1:0 abgeschlossen. Sichtlich geschockt konnten die Rohrdorfer lange nichts dem Passspiel und den Dribblings der Böblinger entgegen setzen. Es entwickelten sich zahlreiche vielversprechende Torchancen vor dem gegnerischen Tor, doch erst nach 20 Minuten wurde ein Schuss aus dem halblinken Feld spielerisch gekonnt im langen Eck zur 2:0 Halbzeitführung versenkt.

Im Schatten der Bäume und mit viel Wasser luden die jungen Kicker ihre Akkus in der Halbzeitpause wieder auf, die Trainer leisteten dabei Höchstarbeit mit Lockerungshandgriffen und Motivationsansprachen.

Auch in der zweiten Halbzeit knüpfte die U11a an ihre bisherigen Leistungen an und zeigte dem verblüfften Publikum intelligenten Fußball vom Feinsten. Da wurde der Ball beim Torwart abgeholt, mit Doppelpassspiel das Mittelfeld überbrückt, der Flügelstürmer bedient und von der Grundlinie in den Rückraum zum trockenen platzierten Abschluss gespielt. Mit solchen und weiteren brillanten Aktionen wurde innerhalb von 10 Minuten der Sack zugemacht und der Gegner mit einer 0:5 Niederlage und ohne eine echte zwingende Torchance nach Hause geschickt.

Erleichtert und erschöpft durften die jungen Böblinger dann ins wohlverdiente Wochenende gehen und sich im Kopf schon mal mental auf den nächsten schweren Gegner einstellen. Die U11a ist in der D-Jugend angekommen.

Es spielten: Joel (TW), Musa, Leart, Tim, Jasin, Patrick, Henry, Albion, Marijan, Tillmann, Kadir, Marino

——

U11a gewinnt LV in Dagersheim

23.03.2018 – Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen hat die U11a einen beeindruckenden Start in die Feldsaison beim stark besetzten Leistungsvergleich des TSV Dagersheim hingelegt.

Nach der anstrengenden Hallensaison mussten die jungen Kicker am Samstag erstmal umdenken und sich auf dem „riesigen“ Platz zurechtfinden. Dementsprechend unkoordiniert und konfus gingen die SVBler im ersten Spiel gegen den SV Vaihingen zu Werke. Kaum ein Pass kam an, viel unnötige Laufarbeit und wenig zwingende Szenen endeten im 0:0 Unentschieden.

Doch die U11a ist eine Turniermannschaft und kommt erst nach einigen Minuten auf Betriebstemperatur. Deshalb lief der Ball im zweiten Spiel gegen den FSV Waiblingen schon viel geschmeidiger und das Mittelfeld wurde zügig überbrückt. Beim 1:0 Sieg hatte der Gegner so gut wie keine klaren Torchancen.

Die Maschine lief und mit dem VFL Obereisesheim kam der nächste Gegner unter die Räder. Zunehmend spielfreudiger zeigten die jungen Böblinger, wer der Herr auf dem Platz ist. Ein wuchtiger Kopfball nach einem Eckstoß markierte die Führung, ehe der Gegner nach einem eher schmeichelhaften Elfmeter zum Ausgleich kam. Doch unaufhaltsam rollten die Angriffe auf das gegnerische Tor und die Anstrengungen wurden mit dem 2:1 Sieg belohnt, der noch höher hätte ausfallen können.

Mit dem SSV Reutlingen wartete der nächste hochkarätige Gegner auf die U11a, doch auch dieser hatte gegen unsere traumhaft spielenden Jungs keine Chance. Schöne Kombinationen, sicheres Zuspiel und der Drang zum Tor besiegelten den 1: 0 Sieg.

Gegen den GSV Maichingen kam es dann zum heiß ersehnten „Derby“ und die Zuschauer sahen das bis dahin spannendste Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Die Böblinger knüpften an die bisherigen Leistungen nahtlos an und schlossen einen Konter mit einem platzierten satten Schuss ins gegnerischen Tor zur Führung ab. Das 2:0 fiel durch einen direkt verwandelten Freistoß und die Zuschauer wollten sich danach entspannt zurücklehnen. Doch durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr gelang Maichingen plötzlich der Anschlusstreffer. Und dann bäumte sich der Gegner nochmal richtig gegen die drohende Niederlage auf und überrannte den SVB mit zahlreichen Angriffen, bis die Kräfte und Konzentration auch bei der U11a zu Neige gingen. Der Gegner schaffte so noch tatsächlich den Ausgleich zum 2:2 Endstand.

Schon ziemlich platt von dem langen Turniertag und der gnadenlosen Sonne mussten dann gegen den Gastgeber TSV Dagersheim nochmal alle Reserven mobilisiert werden. Ein packendes Spiel für alle Beteiligten, D-Jugend-Fußball auf hohem Niveau, Ballstaffeten, Kampf …
Und dann der entscheidende kluge Pass aus dem Mittelfeld in die Schnittstelle der Abwehr, ein perfekt getimter Start des Angreifers, kein Abseits, Tor. Die U11a gewinnt das Spitzenspiel des Turniers verdient mit 1:0.

Danach waren die Akkus leer, die Füße schmerzten, die Haut brannte. Aber alle Kicker und Trainer waren zufrieden, erleichtert und freuten sich über den ersten Platz beim Leistungsvergleich mit 14 Punkten und 7:3 Toren.

Die Ergebnisse:
SV Vaihingen – SV Böblingen = 0 : 0
SV Böblingen – FSV Waiblingen = 1 : 0
VFL Obereisesheim – SV Böblingen = 1 : 2
SV Böblingen – SSV Reutlingen = 1 : 0
SV Böblingen – GSV Maichingen = 2 : 2
TSV Dagersheim – SV Böblingen = 0 : 1

Es spielten: Joel (TW), Musa, Leart, Tim, Kadir, Henry, Patrick, Marijan, Albion, Dimitrios

——-

U11a seit 25 Spielen ungeschlagen

04.02.2018 – Die U11a setzt ihre Hallensaison-Erfolgsserie beim E-Jugendturnier des SV Nufringen beeindruckend fort.

Im ersten Vorrundenspiel kam der SV Bondorf mit 0:11 unter die SVB-Räder. Nicht ganz so rund lief es dann im Spiel gegen den SV Deckenpfronn und die U11a tat sich unerklärlicherweise sehr schwer, den Gegner zu bezwingen. So kam am Ende nur ein knapper 1:0 Sieg heraus. Gegen den SV Nufringen I im letzten Vorrundenspiel klappte es dann schon wieder besser und die Böblinger spielten einen ungefährdeten 2:0 Sieg heraus.

Richtig auf die Tube drückte die U11a dann im Halbfinale gegen den SV Rohrau und die Tore fielen im Minutentakt zum 6:0 Sieg gegen die überforderten Rohrauer.

Den 5. Turniersieg vor Augen gingen die jungen SVB-Kicker von den Trainern Mate und Neki taktisch und mental bestens gerüstet in das Finale gegen den VfL Nagold. In Gedanken bei ihrem grippekranken Trainer Fatmir, der das Spiel vom Krankenbett per Live-Ticker verfolgen konnte, zeigte die U11a wieder einmal eine hervorragende Leistung und fegte den Gegner mit 7:0 vom Platz.

Mit dem 5. Turniersieg in Folge, 28:0 Toren und seit nunmehr 25 Spielen ungeschlagen ist die U11a des SV Böblingen im Kreis momentan eine Klasse für sich. Dieser Erfolg wird nicht lange unentdeckt bleiben und das Trainerteam muss jeden Augenblick mit einem Anruf eines gewissen Hr. Reschke rechnen. Es bleibt spannend.

Die Ergebnisse:

SV Bondorf – SV Böblingen = 0 : 11
SV Deckenpfronn – SV Rohrau = 0 : 1
SV Böblingen – SV Nufringen I = 2 : 0

Halbfinale
SV Böblingen – SV Rohrau = 6 : 0

Finale
SV Böblingen – VfL Nagold = 7 : 0

Es spielten:
Joel (TW), Jasin, Ricardo, Tim, Albion, Tillmann, Patrick, Marijan, Dimitrios

——

4. Turniersieg in Folge

27.01.2018 – In Mönsheim holten die Böblinger Jungs erneut einen Turniersieg und sind damit seit vier Turnieren Dauergast auf dem obersten Treppchen der Siegerehrungen.

Beim Jürgen Maier CuP 2018 der SpVgg Mönsheim traten 6 Mannschaften im ungewohnten Turniermodus „jeder gegen jeden“ an. Ungewöhnlich für ein Hallenturnier war auch der Spielmodus mit 5+1 Spieler je Mannschaft. Doch schon im ersten Spiel gegen den TSV Enzweihingen zeigte sich die U11a vom Start weg frisch und konzentriert und setzte den Gegner sofort mit Pressing und Manndeckung unter Druck. Wenn auch der letzte Pass nicht immer beim Mitspieler ankam, gelang trotzdem ein ungefährdeter 4:0 Sieg.

Schon etwas mehr zu tun bekamen die Böblinger im Spiel gegen den Gastgeber SpVgg Mönsheim. Doch erst einmal gelang schon nach 30 Sekunden die 1:0 Führung, nachdem der Ball im Mittelfeld konsequent erobert und klug in die Spitze gespielt wurde. Der Gegner erholte sich aber schnell von diesem Nackenschlag und war danach immer ein Schritt schneller am Ball. Folgerichtig fiel auch der Ausgleichstreffer zum 1:1. Die U11a wollte mehr, zeigte aber zu viele unkonzentrierte Fehlpässe. Trotz weiterer Torchancen blieb es beim Unentschieden.

Aufgerüttelt und motiviert vom Trainerteam Mate und Neki klappte es gegen den TSV Merklingen dann wieder mit dem Tore schießen und schon nach 45 Sekunden stand es 2:0 für den SVB. Deutlich überlegen setzten sich die Böblinger Kicker in der gegnerischen Hälfte fest, verpassten es aber, die Führung auszubauen. Und so gelang dem Gegner mit einem Konter der Anschlusstreffer zum 2:1. Doch in den folgenden 90 Sekunden machte die U11a mit 3 Toren den 5:1 Endstand klar und erstickte damit jegliche Hoffnungen der Merklinger.

Etwas übermotiviert begegneten die Böblinger dann der SGM Maulbronn/Knittlingen und gaben dem Gegner durch Fehlpässe und unnötige Ballverluste mehrere Torgelegenheiten, die dieser dann auch prompt zur 1:0 Führung nach einem Eckball nutzte. Wie von der Tarantel gestochen startete die U11a danach ein Torschussfestival und dem gegnerischen Torwart flogen im Sekundentakt die Bälle um die Ohren. Aus dieser Umklammerung könnte sich der Gegner nur einmal kurz befreien, danach ging es wieder nur auf ein Tor. Und dann endlich wurden die Bemühungen der Böblinger mit dem 1:1 Ausgleich belohnt. Doch die jungen Kicker wollten den Sieg und es wurde wieder aus allen Lagen drauf gehalten, aber ein verdientes Tor gelang leider dann doch nicht mehr.

Im letzten Spiel wartete der TSV Wiernsheim und kam chancenlos mit 0:9 unter die SVB-Räder.

Am Ende sorgte das deutlich bessere Torverhältnis von 20:3 der U11a für den Turniersieg und mit einem Pokal und einem Bundesliga-Fußball als Trophäen setzte der SV Böblingen auch im wfv-Kreis Enz/Murr seine Duftmarke.

Die Ergebnisse:

TSV Enzweihingen – SV Böblingen = 0 : 4
SV Böblingen – SpVgg Mönsheim = 1 : 1
TSV Merklingen – SV Böblingen = 1 : 5
SV Böblingen – SGM Maulbronn/Knittlingen = 1 : 1
TSV Wiernsheim – SV Böblingen = 0 : 9

Es spielten:
Joel (TW), Musa, Ricardo, Tim, Henry, Albion, Patrick, Dimitrios

——

U11a gewinnt Turnier in Grafenau

21.01.2018 – Der Turniersieg im Grafenauer Hallenturnier ist bereits der dritte Sieg in Folge. Die U11a setzt damit ihre Siegesserie in 2018 erfolgreich fort.

Im ersten Vorrundenspiel gegen den Gastgeber Grafenau I starteten die jungen Kicker mit Schwung und Spielwitz und gewannen ungefährdet mit 5:0. Erst 90 Minuten später durften die Böblinger zum zweiten Spiel gegen SGM Oberkollw./Oberes Teichnachtal ran, entsprechend zäh gestaltetet sich das Spiel. Trotz zahlreicher Torchancen reichte es nur zu einem torlosen Unentschieden und der Gegner feierte dieses Ergebnis wie den Turniersieg, nachdem es im letzten Turnier eine 0:7 Schlappe gegen die U11a gegeben hatte. Im letzten Vorrundenspiel gegen den TV Darmsheim platzte erst nach der Hälfte der Spielzeit der Knoten und am Ende sprang ein 6:0 Sieg gegen harmlose Darmsheimer heraus.

Als Gruppensieger ging es in die Zwischenrunde mit dem SV Oberjesingen als nächstem Gegner. Sofort wurde das Tor des Gegners unter Dauerbeschuss genommen, doch der gegnerische Torwart schien die Bälle wie ein Magnet an sich zu ziehen. Erst nach rund sechs Minuten erkannten die Böblinger Spieler, dass ein Tor auch Ecken hat. Mit drei sehenswerten Treffern wurde dann das Spiel mit einem 3:0 Sieg beendet.

Danach wartete mit dem SV Vaihingen die bis dahin stärkste Mannschaft des Turniers und es kam zu einem vorgezogenen Endspiel. Der Gegner setzte die U11a gleich unter Druck und nach einem Ballverlust in der Abwehr musste unser Torwart zum ersten Mal hinter sich greifen. Ohne den Mut zu verlieren spielten die Böblinger weiter und erzielten nach Balleroberung im Mittelfeld den Ausgleich. Nach Chancen auf beiden Seiten fiel das 2:1 für die U11a nach schönem Zusammenspiel über die rechte Seite. Vaihingen setzte nun alles auf eine Karte und drängte auf den Ausgleich, aber ein Konter 50 Sekunden vor Schluss konnten die Böblinger erfolgreich zum 3:1 Endstand verwerten.

Im Finale standen sich dann die beiden Mannschaften des SV Böblingen gegenüber. Entsprechend hoch motiviert ging die U11b mit dem Trainer Egbert in das Spiel und hielt dem Offensivdrang der U11a in den ersten Minuten erfolgreich stand. Doch die U11a kontrollierte das Spiel und konnte nach zahlreichen Chancen dann den ersten Treffer landen. Danach fielen noch vier weitere schön herausgespielte Treffer und die U11a gewann das Finale mit 5:0

Der dritte Turniersieg in Folge, 22:1 Tore, zwei Mannschaften des SV Böblingen im Finale – an der U11a mit den Trainern Fatmir, Mate und Neki und dem SV Böblingen kommt momentan in der E1-Jugend im Kreis niemand vorbei.

Die Ergebnisse:

Vorrunde
TSV Grafenau I – SV Böblingen I = 0 : 5
SV Böblingen I – SGM Oberkollw./Ob. Nagoldtal = 0 : 0
SV Böblingen I – TV Darsmheim = 6 : 0

Zwischenrunde
SV Oberjesingen – SV Böblingen I = 0 : 3
SV Böblingen I – SV Vaihingen = 3 : 1

Endspiel
SV Böblingen I – SV Böblingen II = 5 : 0

Es spielten:
Joel (TW), Musa, Ricardo, Jasin, Henry, Albion, Patrick, Marijan

——

Zwei Turniersiege für die U11a an einem Wochenende

13./14.01.2018 – Die U11a gewinnt zwei Hallenturniere an einem Wochenende und tankt damit wieder eine ordentliche Portion Selbstvertrauen für die restliche Hallensaison.

Am frühen Samstagmorgen ging es für einen Teil der Mannschaft nach Gechingen. In der Vorrunde wurden alle Spiele souverän gewonnen und auch das Halbfinale gegen den Gastgeber Gechingen konnten die Böblinger Jungs mit 4:0 für sich entscheiden. Im Finale warteten dann unsere guten alten Freunde vom TSV Dagersheim mal wieder auf uns und es wurde das erwartete hart umkämpfte Spiel um den Turniersieg. Es gab Chancen auf beiden Seiten, aber letztendlich konnte der starke Dagersheimer Keeper nur mit einem satten Volleyschuss bezwungen werden. Somit siegte die U11a mit 1:0 und gewann das erste Hallenturnier im Jahr 2018.

Am Sonntag fand das Heimturnier auf der Diezenhalde statt, und hier mussten erstmal die engagierten Eltern ran, um Brötchen zu schmieren, Kaffee zu kochen und das Mikrofon zu checken. Dann ging es endlich los und die ersten drei Spiele wurden überlegen jeweils ohne Gegentor gewonnen. Im letzten Gruppenspiel gegen den VfL Sindelfingen musste unser Aushilfskeeper Luka von der U11b zum ersten Mal hinter sich greifen, trotzdem gelang auch hier ein ungefährdeter Sieg.
Mit dem FSV Waiblingen in der Zwischenrunde traf die U11a zum ersten Mal auf einen Gegner auf Augenhöhe und die Zuschauer sahen ein rasantes und auf hohem technischem Niveau gespieltes Unentschieden. Der zweite Gegner in der Zwischenrunde war mit dem TSV Ehningen schon aus der Vorrunde bekannt und wurde wiederum deutlich mit 3:1 besiegt.

Auch im Halbfinale kam es zu einem erneuten Duell aus der Vorrunde und auch hier wurde der VfL Sindelfingen wieder deutlich mit 4:0 bezwungen.

Somit standen die Böblinger Jungs wieder im Finale und zur Überraschung aller hieß der Gegner mal wieder TSV Dagersheim. Motiviert durch den Finalsieg vom Vortag wollte die U11a den Erfolg unbedingt wiederholen und zeigte eine bärenstarke Leistung. Zwei Minuten vor Schluss führte man 2:0 gegen Dagersheim, doch auch die Jungs um den ehemaligen IBM Klub gaben nicht auf und verkürzten auf 2:1. In dieser hektischen Phase zeigten die Böblinger, dass sie in den letzten Wochen von ihren Trainern Fatmir, Mate und Neki einiges dazugelernt hatten und spielten den Sieg konzentriert und ruhig nach Hause. Vor dem jubelnden Böblinger Publikum konnte der Turniersieg mit dem Siegerpokal gebührend gefeiert werden. Und auch die Eltern konnten sich für Ihren Einsatz beim Catering und Turnierleitung gegenseitig auf die Schultern klopfen.

Turnier am 13.01.2018 in Gechingen

Vorrunde
SGM Oberkollw. Oberes Teichnachtal – SV Böblingen = 0 : 7
TSV Kuppingen – SV Böblingen = 0 : 1
SV Böblingen – SV Deckenpfronn = 4 : 1
SGM Oberkollbach I – SV Böblingen = 1 : 5

Halbfinale
SV Böblingen – SGM Gechingen/Ostelsheim = 4 : 0

Finale
TSV Dagersheim – SV Böblingen = 0 : 1

Es spielten:
Joel (TW), Jasin, Musa, Tillmann, Albion, Marijan, Dimitrios

Turnier am 14.01.2018 in Böblingen

Vorrunde
SV Böblingen – TSV Ehningen = 4 : 0
TSG Backnang – SV Böblingen = 0 : 4
TSV Schmiden – SV Böblingen = 0 : 8
SV Böblingen – VfL Sindelfingen = 6 : 1

Zwischenrunde
SV Böblingen – FSV Waiblingen = 1 : 1
TSV Ehningen – SV Böblingen = 1 : 3

Halbfinale
SV Böblingen – VfL Sindelfingen = 4 : 0

Finale
SV Böblingen – TSV Dagersheim = 2 : 1

Es spielten:
Luka (TW/U11b), Jasin, Leart, Tim, Kadir, Tillmann, Albion, Patrick, Marino, Marijan

——

U11a gewinnt Leistungsvergleich in Vaihingen

01.11.2017 – Am Feiertag „Allerheiligen“ zog es die U11a zum gefühlt hundertsten Mal zum Leistungsvergeich beim SV Vahingen. Und endlich wurde beim gleichzeitig letzten Feldturnier im Jahr 2017 der Turniersieg gefeiert.

Im ersten Spiel gegen den MTV Stuttgart merkten die SVB-Kicker erst nach 10 Sekunden und dem 0:1, dass das Spiel bereits begonnen hatte. Allerdings drehten sie auch gleich das Spiel und gewannen ungefährdet am Ende mit 4:1.

Gegen den Dauergegner Neckarsulmer Sportunion taten sich die Jungs wie gewohnt wieder sehr schwer, obwohl die U11a klar die spielbestimmende Mannschaft war. Dementsprechend unbefriedigend ging das Spiel auch nur 1:1 unentschieden aus.

Ählich sah es gegen den SV Vaihingen aus, auch hier dominierte der SVB und hatte zahlreiche Torchancen, die aber allesamt nicht verwertet wurden. Da der Gegner so gut wie gar nicht in unseren Strafraum vordringen konnte, blieb es am Ende beim 0:0.

Auch gegen die SGV Freiberg zeigten die jungen Böblinger eine solide Leistung und gaben dem Gegner nur wenig Gelegenheit, eigene Torchancen zu erarbeiten. Im Gegenzug wollte aber auch der Ball nicht über die Freiberger Torlinie und es blieb auch hier beim 0:0, dem dritten Untentschieden in Folge.

Gegen den VFL Pfullingen blitzte dann erstmals die spielerische Klasse der jungen Böblinger durch und die Zuschauer sahen zahlreiche Torchancen, von denen dann endlich auch eine zum 1:0 Endstand verwertet werden konnte.

Im letzten Spiel gegen die Eintracht Stuttgart wollte die U11a für den Turniersieg dann alles klar machen und spielte einen offensiven und kämpferisch starken Fußball gegen einen an diesem Tag spielerisch überlegeneren Gegner. Die Mühe wurde mit einem schön herausgespielten 1:0 belohnt. Die Stuttgarter drehnten nun noch mehr auf, aber unsere Abwehr konnte immer wieder klären. Und wenn nicht, dann war da noch unser glänzend aufgelegter Torwart, der einige Glanzparaden aus dem Ärmel zauberte und den Ausgleich mehrfach verhinderte. Nach dem 2:0 spielten die Böblinger dann den Sieg clever nach Hause.

Bei winterlichen Temperaturen gelang der U11a in einem gut besetzten Leistungsvergleich der Gesamtsieg und kann nun mit viel Selbstvertrauen in die Hallensaison starten.

Die Ergebnisse:

SV Böblingen – MTV Stuttgart = 4 : 1
Neckarsulmer Sportunion – SV Böblingen = 1 : 1
SV Vaihingen – SV Böblingen = 0 : 0
SV Böblingen – SGV Freiberg = 0 : 0
VFL Pfullingen – SV Böblingen = 0 : 1
SV Böblingen – Eintracht Stuttgart = 2 : 0

Alle Turnierergebnisse.

Es spielten: Joel (TW), Jasin, Musa, Leart, Tim, Kadimir, Henry, Samuel, Albion, Patrick, Dimitrios

——

U11a gewinnt Hallenturnier in Horb

28.10.2017 – Die U11a startet mit Vollgas in die Hallensaison mit einem Turniersieg in Horb.

Bereits zum zweiten Mal nahmen die jungen Kicker am Anton-Straub-Turnier des FC Horb teil. In der Vorrunde stellten die Gegner SSV Dettensee (4:0), SV Spaichingen (9:0) und SGM Horb (6:0) keine echte Gefahr dar und wurden dementsprechend klar und überlegen besiegt.

Im Halbfinale ging es erneut gegen den ersten Gruppengegner SSV Dettensee und auch hier ließ die U11a mit einem 3:0 nichts anbrennen.

Ein echter Gegner und alter Bekannte war dann im Finale der TSV Dagersheim (ehemaliges Team vom IBM Klub). Es entwickelte sich ein rasantes und hochklassiges Duell auf Augenhöhe und schon in der ersten Minute fiel das 1:0 für Böblingen. Der Gegner kam im Anschluß nicht an unserer gut postierten Abwehr vorbei. Erst ein schneller Konter bescherte dem Gegner den Ausgleich und unseren Jungs das erste Gegentor im fünften Spiel. Nur kurze Zeit später wurde ein mustergültiger Vorstoss mit Doppelpassspiel zur erneuten Führung abgeschlossen. Dagersheim wehrte sich zwar noch mit allen Kräften gegen die Niederlage, doch die Böblinger Kicker fuhren den Sieg souverän nach Hause.

Damit gewann die U11a gleich das erste Hallenturnier der Saison – und das noch ohne Hallentraining.

Vorrunde:
SSV Dettensee – SV Böblingen = 0 : 4
SV Böblingen – SV Spaichingen = 9 : 0
SGM Horb – SV Böblingen = 0 : 6

Halbfinale:
SV Böblingen – SSV Dettensee = 3 : 0

Finale:
TSV Dagersheim – SV Böblingen = 1 : 2

Es spielten:
Luca (TW, U11b), Musa, Ricardo, Leart, Jasin, Albion, Tillmann, Patrick, Samuel, Marijan

 
==> Spielberichte Saison 2016/2017 als U10a
 
 
==> Spielberichte Saison 2015/2016 als U9b
 
 
==> Spielberichte Saison 2014/2015 als U8b