SVB – FSV Hollenbach

[gview file=“http://sv-boeblingen-fussball.de/wp-content/uploads/2018/04/U19-2017-2018_180422_SVB-FSV-Hollenbach.pdf“]

TSV Weilheim/Teck – SVB

[gview file=“http://sv-boeblingen-fussball.de/wp-content/uploads/2018/04/U19-2017-2018_180415_TSV-Weilheim-SVB.pdf“]

SVB – VfL Kirchheim/Teck

[gview file=“http://sv-boeblingen-fussball.de/wp-content/uploads/2018/04/U19-2017-2018_180407_SVB-VfL-Kirchheim.pdf“]

VfL Herrenberg – SVB

[gview file=“http://sv-boeblingen-fussball.de/wp-content/uploads/2018/04/U19-2017-2018_180325_VfL-Herrenberg-SVB.pdf“]

Nichts zu holen gegen Backnang

SV Böblingen U19 vs. TSG Backnang U19 0:5 (0:2)

Während den erste 45 Spielminuten waren die Böblinger das dominantere Team. Die TSG aus Backnang stand kompakt und beschränkte sich auf Umschaltmomente. Dennoch gingen die Gäste bereits nach fünf gespielten Minuten in Führung. Die Backnanger nutzen ein missglückten Klärungsversuch der Böblinger. In der Folge ließen die Gastgeber beste Chancen ungenutzt. Durch einen abgefälschten Schuss aus 20 Metern konnte Backnang noch vor der Pause die Führung ausbauen. Im zweiten Durchgang waren die Gäste dann tonangebende Team. Die Entscheidung fiel nach 63 gespielten Minuten. Für das Endergebnis sorgten weitere Tore in den Minuten 76. und 87.

Am kommenden Sonntag (10:30) gastieren die Böblinger beim VFL Herrenberg.

Eiskalt bestraft

SG Sonnenhof Großaspach U19 vs. SV Böblingen U19 4:2 (3:0)

Die U19 Junioren der SV Böblingen gastierten beim ältesten Nachwuchs des Drittliga-Teams aus Großaspach. Von Beginn an entwickelte sich eine unterhaltsame Partie mit leichtem Übergewicht der Gäste. Die Gastgeber wurden immer wieder durch Umschaltaktionen gefährlich. Großaspach ging in der 23. Spielminute in Führung.  Diese wurde in den Spielminuten 32 und 34 durch einen Doppelschlag ausgebaut. Noch vor der Pause verpassten die Böblinger beste Chancen zum Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit vergaben die Böblinger dann weitere Torchancen zum Anschlusstreffer. Dieser gelang dann dem eingewechselten Labinot Dodoli in der 65. Minute. Allerdings konnten die Gastgeber nur sechs Minuten später den alten Vorsprung wieder herstellen. Kurz vor Spielende traf Daniel Elieser für die Böblinger zum Endstand.

Am kommenden Samstag um 11:30 Uhr erwarten die Böblinger mit der TSG Backnang das nächste Spitzenteam am Silberweg.

Dämpfer zum Rückrundenauftakt

SV Böblingen U19 vs. TSG Hofherrnweiler U19 0:4 (0:1)

Für die U19 Junioren der SV Böblingen gab es zum Rückrundenauftakt einen Dämpfer. Gegen die TSG Hofherrnweiler unterlag man am Ende mit 0:4. Die Böblinger starteten kompakt

und ließen wenig Chancen zu. Offensiv fehlte die Durchschlagskraft. Die wenigen Chancen blieben ungenutzt. In Spielminute 25 gingen die Gäste dann per Sonntagsschuss in den Torwinkel in Führung. Der zweite Durchgang begann mit mehr Offensivpower der Gastgeber. Erst verpasste Melvin Avdic den Ausgleich nur knapp, später scheiterte Filip Moreira an der Torlatte. Nach einer Unachtsamkeit der Böblinger Hintermannschaft in der 77. Spielminute konnte ein Angreifer der Gastgeber dann nur noch mit einem Foul im Sechzehnmeterraum gestoppt werden. Der fällige Strafstoß wurde verwandelt. Die weiteren Tore für die Gäste fielen in der 82. und in der 88. Spielminute jeweils nach einer Standardsituation.

Am kommenden Sonntag gastieren die Böblinger bei der SG Sonnenhof Großaspach. Anstoß gegen den Aufstiegsaspiranten ist um 14:30 Uhr.

Das letzte Spiel des Jahres entfällt

Der ursprünglich für Samstag, den 09.12.2017 terminierte Rückrundenauftakt gegen die U19 der TSG Hofherrnweiler wurde abgesagt. Grund hierfür ist die Unbespielbarkeit des Kunstrasenplatzes am Silberweg in Böblingen.
Das Spiel wird am Samstag, den 03.03.2018 (Spielbeginn um 12:30 Uhr) nachgeholt werden.

Coup gegen den Ligakrösus

VFL Nagold U19 vs. SV Böblingen U19 1:2 (0:0)

Zum letzten Spieltag der Vorrunde der A-Junioren Verbandsstaffel Nord war die U19 der SV Böblingen beim VFL Nagold zu Gast. Der seit zehn Spielen siegreiche Tabellenführer aus Nagold kam besser in die Partie, gewannen die ersten Zweikämpfe und hatten die ersten guten Tormöglichkeiten. Diese vereitelte der gut aufgelegte Böblinger Schlussmann Halil Kocak. Nach gut einer halben Stunde konnten dann auch die Gäste der Partie mehr und mehr ihren Stempel aufdrücken, scheiterten mit guten Tormöglichkeiten aber entweder am Nagolder Torspieler oder am Aluminium. Auch nach der torlosen ersten Halbzeit gestaltete sich der Beginn des zweiten Durchganges ausgeglichen. Große Tormöglichkeiten blieben zunächst jedoch aus. Dies änderte sich in der 57. Spielminute. Ein Gästefreistoß von Till Fabisch landete im Nagolder Tor. In der Folge waren die Böblinger das bessere Team. Dementsprechend baute Labinot Dodoli in der 70. Spielminute die Führung aus. Nach schönem Direktspiel wurde dieser im Strafraum freigespielt und versenkte den Ball aus 11 Metern ins lange Eck. In der Schlussphase erhöhten die Gastgeber die Schlagzahl und warfen noch einmal alles nach vorne. Die daraus resultierenden Kontergelegenheiten wurden zum Teil fahrlässig liegen gelassen. Zehn Minuten vor Spielende gelang den Nagoldern der Anschlusstreffer nach einem Eckball. Die letzten Minuten waren geprägt von anrennenden Gastgebern und verteidigenden Gästen. Diese konnten den Vorsprung erfolgreich verteidigen. Unrühmlicher Höhepunkt war eine rote Karte gegen einen Böblinger Angreifer. Dieser lies sich nach einem Schubser zu einem leichten Nachtreten verleiten.

Zum Abschluss des Kalenderjahres erwarten die Böblinger am kommenden Samstag (14:30 Uhr) die TSG Hoffernweiler am Silberweg. Diese Partie stellt gleichzeitig den ersten Spieltag der Rückrunde dar.