U14 überwintert auf dem zweiten Tabellenplatz

Am 3. Spieltag aufgrund der schweren Verletzung eines Gästespielers abgebrochen, war nun die Partie SVB U14 gegen Spvgg Holzgerlingen das abschließende Spiel der Bezirksstaffelvorrunde. Durch den nie gefährdeten 3:0-Sieg eroberten sich die Böblinger zur Winterpause den 2. Tabellenplatz.

Zu Beginn sahen die Zuschauer ein zerfahrenes Kampfspiel, in dem sich beide Teams vergeblich darum bemühten, eine spielerische Linie in ihre Aktionen zu bringen. Das Spiel war beiderseitig geprägt von Zweikämpfen und Fehlpässen im Mittelfeld, sodass beide Torspieler Mühe hatten, sich bei den frischen Temperaturen warm zu halten. Daher war es auch nicht verwunderlich, dass der Böblinger Führung eine Standardsituation zugrunde lag. Matteo legte sich in der Verlängerung des Strafraumecks den Ball zurecht und zirkelte diesen in schönem Bogen direkt ins lange Eck (17.). Erst nach einer guten halben Stunde kamen die Gäste zu ihrer ersten erwähnenswerten Situation. Doch bei dem Steilpass spielte Lukas gut mit und konnte gerade noch vor dem gegnerischen Stürmer klären. Der anschließende Heber landete dann hinter dem SVB-Tor. Dafür kamen die Böblinger noch kurz vor dem Pausenpfiff mit ihrem zweiten Torschuss zu ihrem zweiten Treffer. Erind zog aus gut 20 Metern einfach mal ab und schon stand es 2:0.

Gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnitts ließ der Gäste-Keeper einen Eckball durch die Hände gleiten, doch der dahinter lauernde Darius scheiterte an der Latte. In der Folgezeit ließen die Jungs den Ball zwar sicher durch die eigenen Reihen zirkulieren, richtige Torgefahr strahlten sie aber zunächst nicht aus. Auf der anderen Seite arbeitete das gesamte Team in der Defensive sehr gut, sodass die Holzgerlinger Angriffsbemühungen immer wieder bereits im Keim erstickt wurden. In den letzten zehn Minuten der Partie verdienten sich die Gastgeber dann aber doch noch einen weiteren Torerfolg. Erst scheiterte Darius nach einem weiten Pass von Erind am herauslaufenden Schlussmann. Anschließend lupfte Dennis den Ball in den Lauf von Can, der anschließend jedoch nur die Latte traf. Einen Distanzschuss von Can konnte der Keeper gerade noch zur Ecke lenken, bevor Tassos, von Simon in Szene gesetzt, aus halblinker Position abzog und den Ball zum 3:0-Endstand im Tor versenkte (68.).

Insgesamt war es sicherlich nicht das beste Saisonspiel der Böblinger, aber am Ende doch ein souveräner Heimsieg zum Hinrundenabschluss. Somit steht die SVB als einzige reine 05er-Mannschaft der Bezirksstaffel mit 3 Punkten Rückstand auf einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz. Weiter geht es Ende März mit der Partie in Nagold und man darf gespannt sein, zu welchen Leistungen die Jungs im neuen Jahr fähig sind.

(Matthias Traub)

U14 muss sich mit Unentschieden zufriedengeben

Am ungewohnten Termin am Sonntag morgen trat die U14 zu ihrem zweiten Auswärtsspiel in Folge bei der JSG Hengstett an. Nach total verschlafener erster Hälfte kam sie über ein Unentschieden beim Tabellenletzten nicht heraus.

Die SVB agierte von Beginn an zwar feldüberlegen, jedoch ohne Tempo und Spielwitz, so dass die kampfstarken Gastgeber keine Probleme hatten, den Ball vom eigenen Tor fernzuhalten. Und so kam es, wie es kommen musste. Nach einem Einwurf wurde der gegnerische Stürmer am Strafraumeck nicht angegriffen und dessen Schuss senkte sich als Bogenlampe ins lange Eck. Doch auch dieser Gegentreffer wirkte nicht als Wachmacher. Die Böblinger Aktionen blieben weiterhin zu behäbig und so gelang es nicht, Lücken in die gegnerische Hintermannschaft zu reißen. Einzig die Torschüsse von Darius und Tassos waren als Halbchancen zu verbuchen. Als die Böblinger Hintermannschaft den Ball nach einer Freistoßflanke nicht konsequent klärte, erhöhten die Gastgeber sogar zum 2:0-Halbzeitstand.

In der Pause schienen die Trainer jedoch die richtigen Worte gefunden zu haben. Im zweiten Spielabschnitt spielte die SVB nun deutlich zielstrebiger und kam folgerichtig auch zu eigenen Torchancen. Eine Flanke von Darius lenkte der Torspieler gegen die eigene Latte und Tassos markierte aus dem anschließenden Gewühl heraus mit der Hacke den 2:1-Anschlusstreffer (40.). In der Folgezeit drängten die Böblinger ihren Gegner immer mehr in den eigenen Strafraum und drückten auf den Ausgleich, der nach einer knappen Stunde auch fiel. Dennis bediente mit einem Schnittstellenpass Darius, der allerdings noch am guten Heimkeeper scheiterte. Beim Nachschuss von Tassos stand zwar ein Verteidiger im Weg, doch diesen Abpraller verwandelte schließlich Simon aus 18 Metern zum 2:2-Ausgleich. Die SVB wollte nun mehr und drängte auf den Siegtreffer. Den Kopfballtreffer von Erind pfiff der Schiedsrichter allerdings zurück, da Darius bei der Weiterleitung knapp im Abseits stand. Kurz vor Schluss lag den Böblinger Zuschauern der Torschrei auf den Lippen, doch bei einem weiteren Kopfball von Erind nach Flanke von Tassos verhinderte der Hengstetter Torspieler mit einer reaktionsstarken Fußabwehr den zu dieser Zeit verdienten Böblinger Siegtreffer. So ertönte bei nasskaltem Wetter beim Spielstand von 2:2 der Schlusspfiff.

Nach ganz schwacher erster Hälfte konnten die Jungs das Spiel somit wenigstens noch unentschieden gestalten. Allerdings reichten auch die Komplimente der Gastgeber über die spielerische Stärke und eine starke zweite Hälfte nicht aus, um die Partie zu gewinnen.

(Matthias Traub)

Erste Punktverluste für U14 der SVB

Die ersten Punktverluste in der Bezirksstaffel musste die U14 der SV Böblingen am Wochenende beim 4:4 gegen die überraschend stark aufspielende SGM Kuppingen/Deckenpfronn/ Oberjesingen/Sulz hinnehmen. Neben den zahlreichen Toren bot dieses intensive Spiel auch völlig unterschiedliche Spielabschnitte.

Die SVB begann das Spiel in der ersten Viertelstunde überragend. Mit gefühlten 90% Ballbesitz, schnellen Ballstafetten und konsequentem Spiel über die Flügel wurde die massierte Defensive der Gastgeber bespielt. Lohn war der traumhaft heraus gespielte Führungstreffer in der 13. Spielminute. Tassos fand mit seinem Steilpass Simon hinter der gegnerischen Abwehrkette und dieser legte alleine vor dem Torwart überlegt auf Sicheii quer, der den Ball nur noch ins leere Tor einzuschieben brauchte. Doch anstatt in diesem Stil weiterzuspielen folgte ein Bruch im Böblinger Spiel. Die Bälle wurden zu lange gehalten und die Passsicherheit ging verloren. Dadurch kam die körperlich klar überlegene SGM K/D/O/S zurück ins Spiel. Zwei unnötige Ballverluste im Spielaufbau bescherten den Gastgebern erst einen Strafstoß zum Ausgleich (26.) und zwei Minuten später sogar die 2:1-Halbzeitführung.

Im zweiten Durchgang begann die SVB dann wieder stärker. Ein Fernschuss von Tassos, den der gegnerische Keeper gerade noch an den Pfosten lenken konnte, war die Initialzündung. Daniel erzielte kurz danach nach einem Pass von Simon das 2:2. Und die Böblinger blieben weiter am Drücker. Nach Flanke von Timao tanzte Sicheii seinen Gegenspieler im Strafraum aus und vollendete mit einem Schuss ins Dreieck zum umjubelten 2:3-Führungstreffer. Spätestens als Tassos den 2:4-Führungstreffer erzielte (62.) schien die SVB endgültig auf der Siegerstraße. Doch die Gastgeber gaben nicht auf. Nach einem relativ leicht zu verteidigenden weiten Ball, den aber gleich zwei Böblinger nicht konsequent klärten, erzielten sie den Anschlusstreffer. Bei den nun folgenden aufopferungsvollen Angriffen der SGM K/D/O/S kam die Böblinger Hintermannschaft ein ums andere Mal ins Schwimmen. Durch einen direkten Freistoß, der direkt unter der Latte einschlug, erzielten sie in der Schlussminute den nicht ungerechten 4:4-Ausgleich.

Alles in allem war diesmal das Böblinger Spiel einfach zu fehlerbehaftet. Positiv bleibt, die Partie trotz Rückstand in der zweiten Hälfte gedreht zu haben. Allerdings fehlte die letzte Konsequenz, um als Sieger vom Platz zu gehen. So fühlt sich dieses Unentschieden eher als Niederlage an.

(Matthias Traub)

U14 gewinnt auch das zweite Heimspiel

Am vergangenen Samstag trat die U14 bei schönstem Oktoberwetter gegen die Gäste aus Gültlingen an. Die Böblinger Jungs kamen gut in die Partie und nach 7 Minuten klingelte es im Kasten des Gegners. Einen Freistoß von Erind konnte der gegnerische Torwart nicht festhalten und Simon staubte zum 1:0 ab. In der Folgezeit erarbeitete sich das Team weitere gute Möglichkeiten. In der 19.min erhöhte Dennis mit einem Traumschuss vom rechten Strafraumeck aus in den Winkel auf 2:0. Die Mannschaft kam zu weiteren Torchancen bis zur Halbzeit, ließ diese jedoch ungenutzt.

Die zweite Halbzeit war mehr oder weniger ein Spiegelbild der ersten Halbzeit. Böblingen spielte die meiste Zeit über in Richtung Gültlinger Tor, jedoch gaben sich die Gäste kämpferisch und verteidigten tapfer. Der Druck nahm zu und so konnte sich Tassos im Alleingang im Strafraum des Gegners durchsetzen und in der 47.min zum 3:0 abschließen. In der 65.min ließen Dennis und Sicheei eine schöne Passkombination im Strafraum erfolgen, die Sicheei mit dem 4:0 abschloss. Kaum eine Minute später fanden sich wiederum die Lauf- und Passwege beider Spieler. Nach schöner Vorarbeit von Dennis, erhöhte Sicheei auf den Endstand von 5:0.

(Jörg Buchholz)

Verdienter Derbysieg für die Böblinger U14

In einem spannenden Derby gewann die U14 ihr Auswärtsspiel beim VfL Sindelfingen mit 1:0. Der Sieg war am Ende absolut verdient, auch wenn die Vorzeichen alles andere als günstig waren.

Da kein gelernter Torspieler zur Verfügung stand, erklärte sich Max bereit, in diesem richtungsweisenden Spiel zwischen die Pfosten zu gehen. Seine Vorderleute machten ihm diese Aufgabe zunächst auch leicht. Nach einigen Minuten des vorsichtigen Abtastens übernahm die SVB mehr und mehr die Initiative und kam auch zu den ersten Chancen. Jeweils nach Pass von Dennis schob zuerst Daniel den Ball knapp am Tor vorbei und kurze Zeit später scheiterte Tassos am gegnerischen Torhüter. In der Folgezeit gestalteten die Böblinger dank ihrer besseren Spielanlage die Partie überlegen. Die Angriffsbemühungen der Gastgeber erstickte die umsichtige SVB-Defensive bereits im Keim und kam ihrerseits durch konsequentes Flügelspiel immer wieder zu Möglichkeiten. Spätestens als Sicheii den Ball nach einer Ecke knapp am linken Pfosten vorbeisetzte wäre der Führungstreffer absolut verdient gewesen (20.). Erst danach kamen die Sindelfinger zu ihrer ersten und einzigen Chance im ersten Durchgang, doch der Heber landete neben dem Tor. So blieb es zur Halbzeit beim für die Sindelfinger schmeichelhaften 0:0

Auch im zweiten Spielabschnitt erwischten die Böblinger den besseren Start. Eine Hereingabe von Tassos setzte Daniel knapp am linken Pfosten vorbei. Erst in der 53. Minute musste Aushilfskeeper Max entscheidend eingreifen, als er einen Distanzschuss sicher herunterpflückte. Kurze Zeit später wäre er allerdings machtlos gewesen. Ein Sindelfinger Stürmer tauchte allein vor ihm auf, traf aus spitzem Winkel allerdings nur den Pfosten und der folgende Nachschuss flog über die Querlatte. Doch bereits im Gegenzug hatte die SVB die große Chance zur Führung. Dennis fand mit seinem Pass Daniel, der den Ball vor dem herauslaufenden Keeper auf Darius querlegte, doch auch hier landete der Ball über dem Tor. So musste ein Strafstoß für den Siegtreffer herhalten. Manuel drang in den gegnerischen Sechzehner ein, ein Abwehrspieler lief ihm in die Hacken und Tassos verwandelte den folgenden Elfmeter souverän im linken Eck (62.).

Der VfL versuchte im Anschluss zwar nochmal alles, um zum Ausgleich zu kommen, die gute Böblinger Defensive stand aber weiterhin sicher. Einzig ein paar Freistöße sorgten für etwas Gefahr. So blieb es beim verdienten 1:0-Auswärtserfolg der Böblinger, den sie bei besserer Chancenverwertung auch durchaus höher hätten gestalten können.

(Matthias Traub)

U14 gewinnt ihr Auswärtsspiel im Schwarzwald mit 6:1

Zum zweiten Saisonspiel stand für die U14 der SVB die weite Auswärtsreise zur SGM Überberg/Nordschwarzwald an. In einer teilweise hitzigen Atmosphäre behielten zumindest die Jungs kühlen Kopf und fuhren einen überlegenen 6:1-Sieg ein.

Zu Beginn taten sich die SVB’ler auf dem engen Nebenplatz gegen eine natürlich äußerst defensiv eingestellte Heimmannschaft sehr schwer, ins Spiel zu finden. Das Spiel fand zwar fast ausschließlich in der gegnerischen Hälfte statt, die ersten drei Torchancen resultierten allerdings ausnahmslos aus Standardsituationen. So war es auch ein Eckball von Tassos, der zum 0:1 durch Manuel führte (11.). Doch auch in der Folgezeit lief das SVB-Spiel nicht richtig rund. Zu viele Einzelaktionen und fehlende Breite im Positionsspiel führten dazu, dass zu viele Angriffe durch die Mitte gespielt wurden und nur durch Distanzschüsse abgeschlossen werden konnten. In der 22. Spielminute dann ein kurzer Schock. Ein in der Entstehung unnötiger Freistoß aus fast 25 Metern senkte sich direkt unter die Latte zum 1:1 ins Böblinger Tor. Doch bereits drei Minuten später ging die SVB erneut in Führung. Ein eher verunglückter Schuss von Tassos landete bei Simon, der den Ball aus allerdings abseitsverdächtiger Position zum 1:2 ins Netz lenkte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte Tassos mit einem schönen Schuss in den Winkel für eine beruhigende 1:3-Pausenführung.

In der zweiten Hälfte bauten die Gastgeber weiter ab und kamen mit Ball eigentlich nicht mehr über die Mittellinie. Daniel sorgte mit seinem Tor nach schönem Zuspiel von Can dann auch schnell für klare Verhältnisse (42.). Jetzt wurde auch besser kombiniert und mit mehr Tempo über die Flügel gespielt. In der Folgezeit stand weiteren SVB-Treffern zweimal das Aluminium im Wege. Nachdem der ansonsten stark haltende Keeper der gastgebenden SGM einen Schuss von Filip nur abklatschen lies, war Simon zur Stelle und staubte zum 1:5 ab. Darius setzte mit seinem Kopfballaufsetzer zum 1:6 nach einer gut getimten Ecke von Timao den Schlusspunkt.

Damit bleibt die U14 an Spitze der Bezirksstaffel, muss in dem anstehenden Spiel gegen Holzgerlingen aber sicherlich daran arbeiten, schneller ins Spiel zu finden und die vorhandene spielerische Klasse gewinnbringend einzusetzen.

(Matthias Traub)

13:0 – Kantersieg der C2-Junioren zum Saisonauftakt

Das erste Punktspiel für die Jungs auf dem 11er-Feld. Bestes Fußballwetter im Böblinger Stadion. Der äußere Rahmen passte also. Und mit einem 13:0-Sieg bescherte die C2 ihrem neuen Trainertrio Daniel, Erick und Boris einen gelungenen Saisoneinstand.
Im ersten Spiel der Bezirksstaffelsaison hatten die C2-Junioren der SVB den VfL Nagold 2 zu Gast und erwischten dabei einen Start nach Maß. Bereits in der 2. Minute ein schöner Spielzug über die linke Seite und der nicht ganz unhaltbare Schuss von Darius lag zum 1:0 im gegnerischen Netz.

Kurz danach musste Torspieler Lukas allerdings sein ganzes Können aufbieten, um gegen einen allein vor ihm aufkreuzenden Nagolder den Ausgleich zu verhindern. Leider verletzte er sich in dieser Situation so schwer, dass er in der Halbzeit ausgewechselt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Im Gegenzug erzielte Tassos nach einer schönen Einzelaktion das 2:0. In der Folgezeit lief der Ball schnell und sicher durch die Böblinger Reihen und die Nagolder kamen kaum mehr über die Mittellinie. Spätestens mit den beiden folgenden Toren von Darius nach schönem Schnittstellenpass von Sicheii und Flanke von Daniel zum 4:0 standen die Zeichen bereits nach 10 Minuten auf Sieg. Daniel nach tollem Pass von Dennis und wiederum Tassos erhöhten gegen die völlig überforderten Nagolder auf 6:0. Nachdem der durchgebrochene Darius nur durch ein Foul im Strafraum zu stoppen war, verwandelte Dennis den fälligen Strafstoß sicher zum 7:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte wiederum Daniel den 8:0-Pausenstand.

Im zweiten Spielabschnitt lief das SVB-Spiel dann nicht mehr so rund. Der Spielaufbau war ziemlich linkslastig und das Passspiel insgesamt langsamer und ungenauer als im ersten Durchgang. Dadurch konnten die Gäste die SVB-Angriffsbemühungen relativ leicht unter Kontrolle halten. Die erste nennenswerte Aktion der zweiten Hälfte war somit die rote Karte für einen Nagolder, der seinen Böblinger Gegenspieler beleidigte (52.). Gegen die nun dezimierten Gäste brach Dennis nach Vorlage von Simon mit seinem Treffer zum 9:0 dann den Bann. Bis zum Abpfiff konnten sich auch noch Can und dreimal Tassos bis zum 13:0-Endstand in die Torschützenliste eintragen.

Auch wenn diese Nagolder sicherlich nicht der Maßstab waren, sollte dieser deutliche Auftaktsieg und die damit verbundene Tabellenführung den Jungs Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben geben. Die einzige Frage bleibt, warum der Schiedsrichter bei der Ergebnismeldung der SVB noch einen weiteren Treffer gutschrieb.

(Matthias Traub)