KREIS BÖBLINGEN (sl). Sie können es doch noch: Die Böblinger B-Juniorinnen haben in der Fußball-Verbandsstaffel Nord ihren ersten Sieg gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Uwe Marquardt setzte sich beim TSV Münchingen mit 2:1 durch. „Ich wusste gar nicht mehr, wie sich das anfühlt“, war der Coach total happy über die ersten drei Punkte.

Allerdings trafen zunächst die Gastgeberinnen. „Nach einem Fehlpass haben wir durch die schnelle Stürmerin von Münchingen ein Gegentor bekommen“, ärgerte sich Marquardt. Doch seine Mannschaft, dieses Mal fast komplett, zeigte Moral. In der 19. Minute erzielte Lisa Hecker mit einem Schuss ins lange Eck den Ausgleich, nachdem der Ball von der Latte an den Innenpfosten prallte und hinter der Linie aufkam. Nur vier Minuten später legte Hecker aus einem Gewühl am Fünfmeterraum heraus das 2:1 nach. „Im zweiten Durchgang ging es darum, die Führung zu verteidigen. Münchingen machte Druck, war aber nicht mehr zwingend“, so Marquardt, der den Schwung des ersten Sieges gerne ins nächste Spiel mitnehmen möchte.

Quelle: krzbb.de, Artikel vom 01. Oktober 2018 – 16:03