SV Böblingen – TSV Münchingen 1:2 (1:1): „Die Niederlage ist ärgerlich, weil wir wirklich gut gespielt haben“, sagte SVB-Trainer Uwe Marquardt. Zwei dumme Fehler hätten den Dreier gekostet. Erst führte ein Ballverlust im Mittelfeld in der 25. Minute prompt zur Münchinger Führung, die Kim Uhlemann per Freistoßtreffer in den Winkel kurz vor der Pause egalisierte. Im zweiten Durchgang hatte SVB-Torhüterin Sophie Lux den Ball nach einem Schuss abprallen lassen, der fiel direkt vor die Füße einer Gegenspielerin, die die Kugel in der 57. Minute über die Linie drückte. Perin Ali hatte den erneuten Ausgleich auf dem Fuß, schoss den Ball aus fünf Metern aber direkt in die Arme der Torhüterin. „Mindestens das Unentschieden wäre verdient gewesen“, haderte Marquardt.

Quelle: krzbb.de, 02.04.2019