BÖBLINGEN (sl). Die Böblinger U17-Fußballmädchen hatten in der B-Juniorinnen-Verbandsstaffel Nord einen äußerst schweren Stand. Die Mannschaft von Trainer Uwe Marquardt kassierte gegen den Tabellenführer 1. FC Donzdorf eine 1:6 (0:3)-Niederlage. „Verdient, wenn auch etwas zu hoch“, so das Fazit des Coaches.

Gleich zu Beginn leisteten sich die Böblingerinnen eine Unachtsamkeit. Donzdorf ließ sich nicht zweimal bitten und legte in der 2. Minute das schnelle 1:0 vor. Auch wenn sich die Gastgeberinnen mühten, konnten sie die beiden weiteren Tore im ersten Durchgang nicht verhindern. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang Kim Hofmeister nach einem Fehlpass der Donzdorfer Torhüterin aus rund 20 Metern der 1:3-Anschlusstreffer. „Das hat uns noch Hoffnung gegeben. Doch eine unglückliche Schiedsrichterentscheidung und das Tor zum 1:4 haben das wieder zunichte gemacht“, erklärte Marquardt.

Die Moral der Böblingerinnen war gebrochen, Donzdorf erzielte noch zwei weitere Treffer zum 1:6-Endstand. „Wir haben jetzt zwei Wochen spielfrei“, sagt Marquardt. Danach soll es gegen den VfB Obertürkheim wieder ein Erfolgserlebnis geben.

Quelle: krzbb.de, 16.04.2019