1. FC Donzdorf – SV Böblingen 5:0 (2:0): „Donzdorf war uns klar überlegen. Das ist eine tolle, richtig gut eingespielte Mannschaft“, musste SVB-Trainer Uwe Marquardt anerkennen. Bereits in der 9. Minute gingen die Gastgeberinnen nach einem Lauf durch die Mitte in Führung. In der 20. Minute folgte das 2:0. „Wenn Lisa Hecker kurz vor der Pause der Anschluss gelungen wäre, hätten wir anschließend vielleicht auch noch ein bisschen mehr getan“, überlegte Marquardt. Doch so gelangen Donzdorf in der 41., 60. und 72. Minute die weiteren Treffer zum 5:0. „Dabei hatte unsere Torhüterin Caroline Röder einen guten Tag erwischt und sogar noch einiges verhindert“, so der SVB-Trainer, dessen Mannschaft selbst nach vorne nichts auf die Reihe bekam. Nach einem spielfreien Wochenende wartet mit Obertürkheim ein Gegner in Schlagdistanz.

Quelle: krzbb.de, 16.10.2018